POL-FL: Treia (SL-FL) – gefährliche Aktion : Zeugen gesucht, 21 Gulliroste ausgehoben

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Treia (SL-FL) (ots) – Samstagmorgen, 11.01.14, gegen 06:40 Uhr, alarmierte ein Verkehrsteilnehmer die Kooperative Regionalleitstelle über Notruf, weil offenbar Unbekannte auf der B201, Ortsdurchfahrt Treia, insgesamt 21 Gullideckel / Gulliroste ausgehoben hatten, ausgehend vom Vorplatz der Kirche bzw. Grundschule bis hin zur Einmündung Holmer Straße und Mühlenberg.

Der verantwortliche Bürgermeister der Gemeinde Treia hatte die Gulliroste wieder eingesetzt.

Die Aktion ist keinesfalls als Kavaliersdelikt oder Streich zu bewerten. Von den entstandenen Mulden ging eine erhebliche Gefahr für den Straßenverkehr aus. Dass es nicht zu bedeutenden Schäden kam oder sich Personen bei dadurch bedingten Verkehrsunfällen verletzt hatten, hing nur vom Zufall ab !

Beamte der Polizeistation Silberstedt leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ein. Verantwortlicher, Zeugen und Hinweisgeber melden sich bitte unter 04626/310 bei der Polizeistation Silberstedt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Matthias Glamann Telefon: 0461/484-2010 Fax: 0431/9886442010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Schreibe einen Kommentar

Nächster Beitrag

POL-FL: Sankt Peter- Ording - Brachiales Vorgehen beim Einbruch in Wohnwagen

0.0 00 Sankt Peter- Ording (ots) – Vom 10.01.14 auf den 12.01.14 kam es in der Zeit zwischen 15:00 und 12:30 Uhr zu einem Einbruch in einen Wohnwagen der neben einem Rohbau abgestellt war in Sankt Peter- Ording in der Tümlauer Chausee. Die Täter verschafften sich gewaltsam Zutritt zu dem […]