POL-FL: Sylt – 72-jähriger Kölner nach Unfall in Lebensgefahr

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Sylt (ots) – Donnerstagabend, 12.06.14, gegen 21:00 Uhr, in Keitum im Gurtstig, wollte ein 72-jähriger in den Geländewagen eines 70-jährigen einsteigen. Im Glauben, dass sein Mitfahrer bereits eingestiegen war, fuhr der Mann rückwärts los. Durch die noch offene Beifahrertür wurde der Zusteigende umgerissen, stürzte und schlug mit dem Kopf auf das Kopfsteinpflaster.

Der aus Köln stammende 72-jährige wurde von einem Rettungshubschrauber mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Flensburger Krankenhaus gebracht.

Bei dem Manöver fuhr der aus dem Ort stammende 70-jährige zudem gegen ein Treppengeländer eines Geschäftsgebäudes, welches dabei beschädigt wurde.

Beamte vom Polizeirevier Sylt nahmen den Unfall auf.

Zwischenzeitlich wurde am Freitag bekannt, dass der Patient nicht mehr in Lebensgefahr schwebt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Matthias Glamann Telefon: 0461/484-2010 Fax: 0431/9886442010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Schreibe einen Kommentar

Nächster Beitrag

POL-FL: Leck - Donnerstagabend: Evakuierung nach Kellerbrand

0.0 00 Leck (ots) – Donnerstagabend, 12.06.14, gegen 23:09 Uhr, eilten alarmierte Rettungskräfte in die Karrharder Straße in Leck zu einem Mehrfamilienhaus, wo man eine starke Rauchentwicklung in den Kellerräumen festgestellt hatte. Das Gebäude wurde vorsorglich evakuiert. Zirka 80 Personen begaben sich in Sicherheit. Ersten Erkenntnissen zur Folge war es […]