POL-FL: Flensburg: Holzschiff von 1878 im Flensburger Hafen gesunken

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Flensburg (ots) – Am Mittwochmorgen (09.01.2019) gegen 07.30 Uhr
sank das 18 Meter lange Holzschiff “Oline” in Höhe der Museumswerft
auf den Grund des Flensburger Hafens. Von dem 141-jährigen Zweimaster
sind nur noch die Masten zu erkennen, die aus dem Wasser ragen. Das
verloren gegangene Treibgut wurde mittlerweile an der Hafenspitze
angetrieben. Die Bergung des Treibgutes wurde durch die Flensburger
Wasserschutzpolizei veranlasst. Betriebsstoffe sind nicht
ausgetreten. Über die Ursachen, die zum Versinken des Schiffes
geführt haben, liegen noch keine genauen Erkenntnisse vor.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Gina Bartsch
Telefon: 0461 / 484 2010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Gesuchter Mann stellt sich bei der Bundespolizei - Haft

0.0 00 Neumünster (ots) – Gestern Morgen um 06.00 Uhr betrat ein Mann die Dienststelle der Bundespolizei im Bahnhof Neumünster mit den Worten: “Ihr sucht mich – hier bin ich”. Die Beamten führten eine fahndungsmäßige Überprüfung durch und stellten fest, dass gegen den 39-Jährigen ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Kiel vorlag. […]