POL-FL: Schafflund – Mehrfamilienhaus auf Resthof evakuiert, Dachstuhl ausgebrannt

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Schafflund (ots) – Sonntagabend, 16.02.14, gegen 22:00 Uhr, kam es zum Brand im Mülltonnenbereich unterhalb eines Dachüberstandes an einem Mehrfamilienhaus auf einem Resthofgelände im Horsbeker Weg in Schafflund.

Ein Anwohner bemerkte die Flammen, schleuderte eine brennende Mülltonne und andere Gegenstände auf die Rasenfläche abseits des Hauses, konnte aber ein Übergreifen der Flammen auf den Dachstuhl des Gebäudes nicht mehr verhindern.

Die Kooperative Regionalleitstelle koordinierte mehrere Rettungskräfte der Feuerwehr und der Polizeistation Schafflund.

Der Dachstuhl des Zwischengebäudes brannte aus. Nach erster Schätzung entstand Sachschaden von über 100.000 Euro.

Ein 54-jähriger Bewohner wurde vor Ort durch Rettungssanitäter vorsorglich wegen des Verdachts auf Gauchgasintoxikation versorgt.

Insgesamt mussten mehrere Erwachsene und drei Kinder im Alter von 6, 9 und 13 Jahren in andere Wohnungen im Umland ausweichen.

Beamte der Bezirkskriminalinspektion beschlagnahmten den Brandort für die weiteren Ermittlungen, insbesondere zur Brandursache.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Matthias Glamann Telefon: 0461/484-2010 Fax: 0431/9886442010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Schreibe einen Kommentar

Nächster Beitrag

POL-FL: Husum - 46-jährige Kleinwagenfahrerin kollidierte stark alkoholisiert mit Parkreihe

0.0 00 Husum (ots) – Samstag, 15.02.14, gegen 01:40 Uhr, verlor eine 46-jährige auf der Süderstraße in Husum die Kontrolle über Ihren Ford Ka und prallte gegen einen am linken Fahrbahnrand parkenden Hyundai Atos. Durch die Wucht des Aufpralls schob sie den Hyundai gegen einen weiteren hier parkenden Ford Focus […]