POL-FL: Langenhorn: Stark überladener Pritschenwagen in Polizeikontrolle

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine

Langenhorn (ots) – Am Montagnachmittag (21. Dezember 2020) gegen 14.20 Uhr fiel einer Polizeistreife in Langenhorn ein Pritschenwagen auf, der deutliche Anzeichen von Überladung aufwies. Bei der Kontrolle des Fahrzeugs stellte sich heraus, dass die mit Bauschutt beladene Pritsche statt der maximal zulässigen 3,2 Tonnen Gesamtgewicht knappe fünf Tonnen wog. Der 50-jährige Fahrzeugführer aus Bredstedt muss sich nun wegen des Verstoßes verantworten. Auf ihn kommt ein Bußgeld in Höhe von 235 Euro und ein Punkt im Verkehrszentralregister zu. Die Polizei appelliert: Durch Überladung oder falsche Ladungssicherung entstehen erhebliche Gefahren für Sie selbst und für andere Verkehrsteilnehmer. Stellen Sie deshalb vor Fahrtantritt sicher, dass Ihre Ladung fest verstaut ist und dass die zulässigen Gewichtsgrenzen eingehalten werden.

 

Rückfragen bitte an: 

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Anna Rehfeldt Telefon: 0461 / 484 2009 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de 

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/6313/4797209 OTS: Polizeidirektion Flensburg 

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: FL - Bundespolizei stellt Einschleusung fest

0.0 00 Flensburg (ots) – Heute Vormittag stellten Bundespolizisten am Flensburger Bahnhof einen Toyota Yaris mit dänischen Kennzeichen fest. Die fünf Insassen konnten keine Ausweisdokumente vorlegen.   Da der Verdacht einer Schleusung bestand, wurde alle Insassen mit zur Dienststelle genommen. Die ersten Ermittlungen ergaben, dass der 20-jährige irakische Fahrer, die […]