POL-FL: Neukirchen (Kreis NF): Autozug kollidiert mit Pkw

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Neukirchen (Kreis NF) (ots) – Montagnachmittag (21.09.20) kam es gegen 16:50 Uhr am Bahnübergang Diedersbüller Straße zu einem Zusammenstoß zwischen einem VW Tiguan und einem Sylt Shuttle plus. Verletzt wurde niemand.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei fuhr der 56-jährige Pkw-Fahrer verbotswidrig durch die wegen einer Baustelle voll gesperrten Diedersbüller Straße. Dann wollte er trotz geschlossener Halbschranke und rotem Warnlicht den Bahnübergang überqueren. Dort wurde er von dem Autozug erfasst, der in Richtung Niebüll fuhr. Der Wagen wurde zirka 10 Meter von den Gleisen entfernt in die Böschung geschleudert. An der Lok entstand erheblicher Sachschaden, eine Weiterfahrt war nicht mehr möglich. Weder der Autofahrer noch die Fahrgäste auf dem Autozug und im Reisewagen wurden verletzt.

Nachdem aus dem Tank der Lok zirka 2500 Liter Diesel abgepumpt wurden, konnte der Zug von einer Ersatzlok in den Bahnhof Niebüll geschleppt werden. Die Bahnstrecke war bis zirka 21:50 Uhr gesperrt.

Das Polizeirevier Niebüll hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 04661-4011 0 zu melden. Den Autofahrer erwartet ein Strafverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Christian Kartheus Telefon: 0461/484-2011 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/6313/4713387 OTS: Polizeidirektion Flensburg

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Kreis Schleswig-Flensburg: Roadpol Safety Days, Kontrollen zur Ablenkung im Straßenverkehr

0.0 00 Kreis Schleswig-Flensburg (ots) – Telefonieren und Nachrichten-Schreiben während der Fahrt erhöhen das Unfallrisiko erheblich. Bereits beim Telefonieren ist das Gefahrenpotential der Ablenkung so hoch wie beim Fahren mit mehr als 0,8 Promille Alkohol im Blut. Keine WhatsApp, keine Insta-Story, keine Sprachnachricht und kein Anruf sind so wichtig, dass […]