POL-FL: Husum – Brand eines Mehrfamilienhauses, verursacht durch Gartenarbeiten

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Husum (ots) – Am Montagmorgen (20.08.18), um 07.36 Uhr, wurde ein Feuer in der Deichstraße in Husum gemeldet. Personen sollten sich in dem betroffenen Mehrfamilienhaus nicht mehr befinden. Die Freiwillige Feuerwehr Husum sowie mehrere Streifenwagen des Polizeirevieres in Husum wurden zum Brandort entsandt. Ebenfalls alarmiert wurde die Kriminalpolizei. Die Brandursache konnte schnell geklärt werden: Ein Anwohner gab an, mittels eines Gasbrenners Unkraut entfernt zu haben. Durch Funkenflug geriet der Holz-Dachüberstand in Brand. Der Dachstuhl fing Feuer, wodurch eine der vier Wohnungen des Hauses so stark beschädigt wurde, dass diese nun vorerst nicht bewohnbar ist . Verletzt wurde niemand. Die Straße musste bis kurz nach 10 Uhr während der Lösch- und Aufräumarbeiten komplett gesperrt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Sandra Otte Telefon: 0461 / 484 2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Westerland/Sylt-Husum - Unbekannte zerstören acht Fensterscheiben im Zug - Bundespolizei sucht Zeugen

0.0 00 Westerland/Sylt-Husum (ots) –   In der gestrigen Sonntagnacht kam es durch bislang unbekannte Täter zu diversen Sachbeschädigungen im Regionalexpress von Westerland/ Sylt nach Husum. Von den als Notausstieg markierten Fensterscheiben wurden während der Fahrt acht Stück mutwillig zerstört. Die Täter benutzten dazu die Nothämmer. Laut Bahn beträgt die […]