BPOL-FL: Westerland – Mann verstößt gegen Bewährungsauflagen – Verhaftung

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Westerland (ots) – Am Samstagnachmittag gegen 15:45 Uhr kontrollierte eine Streife der Bundespolizei einen Mann im Bahnhof Westerland.

Bei der fahndungsmäßigen Überprüfung konnten die Beamten ermitteln, dass der 62-Jährige durch ein Landgericht mittels Sicherungshaftbefehl zur Festnahme ausgeschrieben war. Er wurde vor Ort verhaftet.

Der Mann hatte nach zwei Verurteilungen wegen Untreue und Betrugs noch eine Restfreiheitsstrafe zu verbüßen, die im Sommer 2017 zur dreijährigen Bewährung festgesetzt wurde. Da er sich aber bereits seit März 2018 nicht mehr bei seinem Bewährungshelfer gemeldet und einen Wohnungswechsel nicht angezeigt hatte und seither flüchtig war, war er zur Fahndung ausgeschrieben worden.

Nach richterlicher Vorführung wurde der 62-Jährige in die JVA eingeliefert. Hier muss er jetzt die nächsten 421 Tage verbringen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Jürgen Henningsen Telefon: 0461 – 3132 105 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/50066/4826947 OTS: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Schülldorf - Versuchter Fahrausweisautomatenaufbruch - Bundespolizei sucht Zeugen (FOTO)

0.0 00 Schülldorf (ots) – Heute Morgen gegen 01.15 Uhr wurde die Bundespolizei zu einem Einsatz am Bahnhaltepunkt Schülldorf (bei Rendsburg) auf der Bahnstrecke Kiel – Husum gerufen. Unbekannte Täter hatten versucht den Fahrausweisautomaten der Deutschen Bahn gewaltsam zu öffnen. Zusammen mit zwei Streifenwagen der Landespolizei erreichten Bundespolizisten den Tatort. […]