BPOL-FL: Renitenter Mann am Bahnhof erhält Platzverweis; Rauschgift sichergestellt

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Westerland (ots) – Sonntagmorgen gegen 01.15 Uhr wurden Beamte der Bundespolizei auf einen jungen Mann aufmerksam, der Besucher einer im Bahnhof stattfindenden Veranstaltung belästigte und vorher schon mit Securitypersonal Ärger hatte. Auch gegenüber den Bundespolizisten verhielt der 19-Jährige sich wenig einsichtig und renitent. Er erhielt einen Platzverweis für den Bahnhof, dem er nur widerwillig nachkam.

Nur kurze Zeit später wurde ein Pärchen im Bahnhof festgestellt. Nicht nur dass Rauchen dort verboten ist, die Bundespolizisten nahmen auch den Geruch von Rauschgift wahr. Der 35-Jährige hatte einen Joint geraucht. Auch gab er auf Befragen noch eine geringe Menge Marihuana heraus. Er erhielt eine Strafanzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Nächster Beitrag

Ein buntes Sommerwochenende im Haus Peters, Tetenbüll

0.0 00 (CIS-intern) – Am 1. und 2. August. findet das bunte Sommerwochenende im Haus Peters statt. Am Sonnabend und Sonntag ist jeweils bis 20 Uhr geöffnet, sodass man den Tag bei schönem Wetter auch im historischen Bauerngarten auskling en lassen kann. An beiden Tagen wird es wieder ein breitgefächertes […]