BPOL-FL: FL/Ellund – Zwei Verhaftungen, Rauschgift in Unterhose

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine

Flensburg/Ellund (ots) – Freitagabend stellten Bundespolizisten im Rahmen der Grenzkontrollen einen jungen Mann in einem aus Dänemark einreisenden Fahrzeug fest, der zur Fahndung ausgeschrieben war. Die Staatsanwaltschaft suchte ihn mit Haftbefehl wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis.

 

Der 29-jährige wurde verhaftet und ihm auf der Dienststelle der Haftbefehl eröffnet. Er konnte jedoch die festgelegte Geldstrafe in Höhe von mehr als 1600,- Euro begleichen und entging somit einer 30-tägigen Haftstrafe. Bei der Durchsuchung wurden noch 10 Gramm Cannabisblüten gefunden. Er muss nun noch mit einem Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz rechnen. 

Samstagmorgen gegen 01.30 Uhr wurde bei der Kontrolle eines Mannes im Flensburger Bahnhof ein offener Haftbefehl festgestellt. Da der 32-Jährige die Geldstrafe jedoch nicht zahlen konnte wurde er in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Versteckt in seiner Unterhose fanden die Bundespolizisten noch 10 Gramm Amphetamine. Das Rauschgift wurde sichergestellt. 

Rückfragen bitte an: 

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste 

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50066/4586440 OTS: Bundespolizeiinspektion Flensburg 

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

Das Haus Peters in Tetenbüll öffnet wieder

0.0 00 (CIS-intern) –  Ab 9.5.2020 öffnen wir wieder. Allerdings anfangs nur am Wochenende von 14-18 Uhr sowie an den Feiertagen (Himmelfahrt und Pfingsten, auch Pfingstmontag von 14-18 Uhr). Wie sich das im Jun i ändert, kann ich jetzt noch nicht sagen. Das muss sich zeigen. Aktuell erwarten wir jedoch […]