Über 70 Do-it-Yourself-Künstler bei der 3. „einzigARTig“- Messe im NCC Husum

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine

Foto: Messe & Congress Husum(CIS-intern) – Hauptsache selbstgemacht, unikat und fernab der Massenware – einmal mehr verwandelt sich das Husumer NordseeCongressCentrum (NCC) am 1. Adventssonntag in einen bunten Marktplatz für Kreativköpfe, junge Designer und Selbermacher. Über 70 Aussteller nutzen auf der einzigARTig die Gelegenheit, ihre Produkte, die sie mit viel Liebe und Ideenreichtum hergestellt haben, einem großen Publikum vorzustellen und zu vermarkten. Viele bringen auch gleich die zugehörigen Materialien, Accessoires und Werkzeuge mit und zeigen den Besuchern, wie es funktioniert. Spannend zu sehen, was alles mit den eigenen Händen, mit Fantasie und etwas Geschick hergestellt werden kann.

Foto: Messe & Congress Husum

Die Produktpalette der kreativen Selbermacher – die meisten kommen aus der Region – reicht von Kleidung über Kräuter- und Gebäckwaren bis hin zu kreativen Accessoires für den Wohnraum und Kunstwerken aus Holz. Abgerundet wird der Messetag durch ein vielfältiges Workshop-Programm, das zum Mitmachen einlädt. Erstmals werden im Außenbereich des NCCs auch Weihnachtsbäume sowie frisches Tannengrün zum Kauf angeboten. Um die Adventsstimmung fröhlich einzuläuten, lässt sich der Kauf anschließend mit Apfelpunsch, Glühwein und Leckereien vom Grill gebührend besiegeln. Neu ist außerdem in diesem Jahr eine Stoffspenden-Aktion für einen guten Zweck.

Wie aus Altem Neues entstehen kann, zeigt zum Beispiel Benedikt Kruppa (38), der aus alten Fahrradschläuchen coole Geldbörsen, Federmäppchen und Taschen herstellt und zum Kauf anbietet. Wer selbst einmal Hand anlegen möchte, kann beim Workshop mit Birgit Runte das Glasperlenwickeln ausprobieren und anschließend seine eigene kleine Glasperle als handfeste Erinnerung mit nach Hause nehmen. Diese und weitere Angebote machen Lust und inspirieren, schöne Dinge und Geschenke einfach auch mal selber zu machen.

Tannenduft und Apfelpunsch

Die Besucher der einzigARTig können in diesem Jahr nicht nur hübsche Dekorationsstücke finden, sondern auch gleich den passenden Weihnachtsbaum dazu aussuchen. Im Außenbereich des NCCs werden neben geschlagenen Tannenbäumen auch Weihnachtsbäume im Topf sowie frisches Tannengrün zum Kauf angeboten. Um die Adventsstimmung fröhlich einzuläuten, lässt sich der Kauf anschließend mit Apfelpunsch, Glühwein oder Leckereien vom Grill gebührend besiegeln.

Neue Aktion: Stoffspenden für einen guten Zweck

Neu ist außerdem in diesem Jahr, dass Messebesucher die Möglichkeit bekommen, ein Herz für kleine Helden zu zeigen. Wer Gutes tun möchte, kann seine nicht mehr benötigten Stoffe oder Stoffreste für einen guten Zweck spenden. Die Stoffe werden einerseits der Organisation „Helfer mit Herz für kleine Helden“ zur Verfügung gestellt, die für Frühchen, Babys und Kinder, die sich schon in früher Kindheit mit Krankheit auseinandersetzen müssen, bunte fröhliche Kleidung näht und diese an die Frühchenstationen des Westküstenklinikums Heide und der Helios Klinik in Schleswig sowie an das Ambulante Kinderhospiz in Flensburg spendet. Andererseits gehen die Spenden an die Flensburger Einrichtung „Schutzengel“, die junge Familien mit Kindern bis drei Jahre und Schwangere unterstützt. Die „Schutzengel“ bieten Eltern die Möglichkeit, das Nähen auf ebenfalls gespendeten Nähmaschinen zu erlernen und dabei Kontakte zu anderen Eltern zu knüpfen.

Die Stoffspenden in der Mindestgröße von 15 x 20 cm können in eine Box eingeworfen werden, die gut sichtbar auf der einzigARTig aufgestellt wird. 

Die dritte DIY-Messe „einzigARTig – mit Liebe handgemacht“ findet am 2. Dezember 2018 von 10 bis 17 Uhr im Foyer des NCC der Messe Husum & Congress statt. Der Eintritt beträgt 4 € pro Person. Kostenlose Parkflächen gibt es auf dem Messegelände.

Weitere Infos und Übersichten über Workshops und Aussteller unter www.einzigartig-husum.de

Nächster Beitrag

BPOL-FL: 17-jährige Teenagerin nimmt Abkürzung über Gleise

5.0 01 Friedrichstadt (ots) – Freitagabend gegen 18.00 Uhr bemerkten Bundespolizisten bei der Bestreifung des Bahnhofes Friedrichstadt, wie eine junge Frau den Bahnsteig über die Gleise wechselte. Glücklicherweise bekam gerade kein Zug. Die Beamten stellten die Frau zur Rede. Sie gab ihr Fehlverhalten auch zu. Die 17-Jährige wurde von den […]