Speicher Husum Wochenende – Von Alexandra bis Ratatöska

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine

(CIS-intern) – Hier zwei kurze, aber knackige Veranstaltungshinweise für den Speicher Husum am kommenden Wochenende: Am Freitag veranstaltet der Speicher einen Abend über die Sängerin Doris „Alexandra“ Nefedov, also der von vielen unvergessenen Alexandra, die vor 27 Jahren hier im Norden ums Leben kam. Auf dem Höhepunkt der Karriere. Komponistin Doris Nefedov geborene Treitz – mit Künstlernamen „Alexandra“ – im Alter von 27 Jahren bei einem Verkehrsunfall im schleswig-holsteinischen Tellingstedt. René Rollin besingt, beschreibt, beschwört ihre Sehnsucht nach Freiheit, nach Entfaltung – in Lyrik, Liedern und Begegnungen.
Leitung: Wolfram Apprich; Musikalische Einrichtung: Dietrich Bartsch; Fassung und Spiel: René Rollin

Foto: Presse René Rollin

Einen Tag später, am Samstag bietet der Speicher in Husumdann aber nicht Schlager und Chansons, sondern u.a. Rap, Reggae und Rock. Und das gleich zweimal. Ratatöska & Get The Last Clap werden diesen Abend zum bunten Livemusik-Partyabend machen. RATATÖSKA ist die Band des Musik gewordenen Sommerurlaubs. Live sind die sieben Berliner Jungs einfach unschlagbar. Ist Berlin hörbar? Definitiv! RATATÖSKA präsentieren ihn, den frischen und tanzbaren Berlin-Sound. Erdiger Reggae und treibende Offbeats treffen auf eingängige Popmelodien, Latin- und Balkanklänge.

Support GET THE LAST CLAP spielen eine Mischung aus Rap, Reggae und Rock.

Illusionen. Alexandra.
Freitag 5. April 2013 ab 20 Uhr

Ratatöska & Get The Last Clap
Samstag 6. April 2013 ab 20 Uhr

Speicher Husum

Hast Du heute schon die Kleinanzeigen im Norden gesehen? Oder möchtest Du eine private Anzeige kostenlos aufgeben? Dann schaue mal hier: Kleinanzeigen im Norden

Eintritt: VVK 7 Euro / AK 10 Euro

Schreibe einen Kommentar

Nächster Beitrag

Live im Lütt Matten: Samrock

5.0 01 (CIS-intern) – Am Samstag, 13. April um 21 Uhr spielt die Gruppe SAMROCK in der Musikantenkneipe Lütt Matten in Garding donnernde Drums, groovige Bassrhythmen, authentische Orgelsounds, fetzige Gitarrenriffs, begleitet von ausdrucksstarken Stimmen. Galaxies of Rock and Blues: Das sind SAMROCK. Hier gibt es „ordentlich was auf die Ohren“. […]