Verladung der Senvion 6,2 M Windkraftanlagen Bauteile in Dagebüll

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine

IMG_20140525_150529_740Über mehrere Wochen gibt es in mehreren Nächten zwischen Dagebüll und dem neuen Windpark Handewitt bei Flensburg nächtliche Transport-Spektakel zu sehen. Grund ist der Transport der verschiedenen Bauteile für den Windpark von der Nordsee bis fast rüber zur Ostseeseite Schleswig-Holsteins.
Die einzelnen Bauteile, zum Teil bis zu 300 Tonnen schwer, werden mit Lastkähnen in Dagebüll angeliefert, dort entladen und auf die Schwerlasttransporter verladen.

Dann geht es in den nächsten Wochen in verschiedenen Nächten (die örtliche Presse teilt die Termine mit) per Konvoi von Dagebüll nach Handewitt. Wir haben heute am Sonntag in Dagebüll eine kleine Fotogalerie fotografiert, auch um die Ausmaße der bis zu 43 Meter langen und fast 8 Meter hohen Bauteile zu zeigen. Allein das Maschinenhaus der Senvion 6,2 Megawatt Windkraftanlagen (früher REpower) hat die Größe eines doppelstöckigen Einfamilienhauses. Die fertigen Mühlen haben dann eine Höhe von rund 180 Meter.

Dazu ein Video: Entladen eines Turm Segmentes in Dagebüll

Unsere Fotogalerie der Verladestelle für die Sevion 6,2 Megawatt Windkraftanlagen in Dagebüll

Fotos: Mario De Mattia

HOL DIR DIE FLIPBOARD APP! Immer die aktuellsten Neuigkeiten vieler Medien aus dem Norden auf dem SmartPhone oder iPhone – und auch auf dem PC! Lade Dir die App jetzt runter!

Schreibe einen Kommentar

Nächster Beitrag

Neue Facebook Gruppe - Wir möchten Nordfriesland auf den Kopf stellen

5.0 02 (CIS-intern) – Ja, wir wissen, wir sind bekloppt. Noch eine Nordfriesland Gruppe, gibt es nicht schon genug? Werden viele sagen. Womit sie unter Umständen recht haben. Anderseits, warum soll unser Nordfriesland-Online Blog eigentlich keine eigene Facebook Seite haben? Schließlich haben wir rund 1.600 Freunde und auf der Nordostsee […]