POL-FL: Wyk auf Föhr: Schwerer Fahrradunfall mit einer lebensgefährlich verletzten Person

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Wyk auf Föhr (ots) – Am Freitagnachmittag (31.05.2019) gegen 16:00
Uhr, kam es in Wyk auf Föhr zu einem Fahrradunfall mit einer
lebensgefährlich verletzten Person.

Mehrere Fahrradfahrer befuhren den Radweg an der Rundföhrstraße
(L214) bei Nieblum. Eine 64-Jährige wollte mit ihrem Pedelec die
Gruppe von Radfahrern überholen und streifte dabei eine ihr
entgegenkommende 67-jährige Radfahrerin. Diese stürzte daraufhin auf
die Straße und wurde von einem PKW erfasst. Sie wurde bei dem Unfall
lebensgefährlich verletzt und mit einem Rettungshubschrauber in ein
Krankenhaus auf das Festland geflogen. Die 64-jährige
Pedelec-Fahrerin wurde schwer verletzt mit einem Rettungswagen in ein
Krankenhaus verbracht. Der 52-jährige PKW-Fahrer und seine
Beifahrerin blieben unverletzt.

Die L214 blieb für ca. eine Stunde voll gesperrt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Gina Bartsch
Telefon: 0461 / 484 2009
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Sylt: Die Polizei in Westerland zieht um!

0.0 00 Sylt (ots) – Am morgigen Dienstag (04.06.2019) ziehen das Polizeirevier und die Kriminalpolizeistelle Sylt in ihre Interimsunterbringung in die Stephanstraße. Auf dem Gelände der Telekom ist eine aus Containern bestehende, komplett ausgestattete Polizeiwache entstanden. Dort werden die Beamtinnen und Beamten des Polizeirevieres ihren Dienst versehen. Die Kriminalpolizei ist […]