POL-FL: Tankstellenraub am Freitagabend mit anschließender Festnahme

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Viöl (ots) –

Am Freitagabend (12.11.21), um 21.56 Uhr, betraten zwei teilmaskierte Männer eine Tankstelle an der B5 in Viöl und bedrohten die hinter dem Tresen stehenden Mitarbeiterinnen mit einem Messer und einer Glasflasche und forderten die Herausgabe von Bargeld. Eine der Mitarbeiterinnen öffnete die Ladenkasse, woraufhin einer der Männer in diese hineingriff und das darin befindliche Bargeld entnahm. Der andere Mann nahm sich außerdem noch zwei Schachteln Zigaretten aus dem Regal und beide verließen den Verkaufsraum fluchtartig, als Kunden von außen in diesen traten.
Die Polizei wurde umgehend alarmiert, woraufhin sich sofort mehrere Streifenwagen in die Fahndung nach den beiden flüchtigen Tätern begaben. Die Beschreibung der beiden Männer konnte sowohl von den Tankstellenmitarbeiterinnen als auch von den beiden männlichen Zeugen so detailliert und übereinstimmend abgegeben werden, dass es einer Streifenwagenbesatzung ca. 30 Minuten später gelang, die beiden Männer in der Sollwitter Chaussee ausfindig zu machen. Die Täter versuchten noch, vor den Beamten zu fliehen, konnten dann aber schließlich auf Privatgrundstücken in der Straße Galliwech durch die zwei Beamten widerstandslos festgenommen werden.
Bei der Durchsuchung der Personen wurden sowohl das Raubgut als auch die Tatmittel aufgefunden und sichergestellt. Bei den jungen Männern handelte es sich um einen 16-Jährigen aus dem Bereich Handewitt und einen 18-jährigen Flensburger. Beide Personen wurden mit zur Wache des Polizeirevieres in Husum verbracht und dort für weitere polizeiliche Maßnahmen an den Kriminaldauerdienst übergeben.
Gegen beide wurde ein Strafverfahren wegen schweren Raubes eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Sandra Otte
Telefon: 0461 / 484 2010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Niebüll - Hund greift anderen Hund an, woraufhin Radfahrerin stürzt, Polizei sucht Zeugen und Hundehalter(in)

0.0 00 Niebüll (ots) – Am Mittwochnachmittag (10.11.2021), gegen ca. 13:50 Uhr, kam es zu einem Vorfall auf dem Geh- und Radweg in der Hauptstraße in Niebüll auf Höhe der Einmündung der Deichstraße.Ein freilaufender Hund griff dabei einen anderen Hund an. Der angreifende Hund lief dabei der Hundehalterin, die ihren […]