BPOL-FL: Harrislee – Gesuchter litauischer Dieb zahlt Geldstrafe und entgeht Haft

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Harrislee/Ellund (ots) – Gestern Nachmittag gegen 15.00 Uhr kontrollierte eine Streife der Bundespolizei einen aus Dänemark kommenden Peugeot Komi an der Autobahnfahrt Harrislee.

Bei der Überprüfung der drei Insassen stellte sich heraus, dass ein Mitfahrer mit Haftbefehl gesucht wurde. Die Staatsanwaltschaft suchte den 26-jährigen Litauer wegen Diebstahl. Der Mann wurde verhaftet und mit zur Dienststelle genommen.

Der Arbeitgeber des gesuchten Mannes zahlte die Geldstrafe in Höhe von 1757,- Euro vor Ort bei der Bundespolizei. Somit blieb dem Litauer eine 80-tägige Haftstrafe erspart.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Sylt/List - Zeugen nach Raub gesucht

0.0 00 Sylt/List (ots) – Nach einem Raubüberfall heute Vormittag, gegen 08.30 Uhr, in List sucht die Kriminalpolizei Sylt nach Zeugen. Ein 37-Jähriger gab gegenüber den Ermittlern an, dass er in seinen Pkw am Rande der Alten Listlandstraße (ca. 200 Meter von der Einmündung zur L 24) steigen wollte und […]