POL-FL: Niebüll – Hund greift anderen Hund an, woraufhin Radfahrerin stürzt, Polizei sucht Zeugen und Hundehalter(in)

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Niebüll (ots) –

Am Mittwochnachmittag (10.11.2021), gegen ca. 13:50 Uhr, kam es zu einem Vorfall auf dem Geh- und Radweg in der Hauptstraße in Niebüll auf Höhe der Einmündung der Deichstraße.
Ein freilaufender Hund griff dabei einen anderen Hund an. Der angreifende Hund lief dabei der Hundehalterin, die ihren Hund an der Leine am Fahrrad führte, direkt vor das Fahrrad. Bei der anschließenden Notbremsung kam die Frau zu Fall und zog sich Prellungen zu. Der angreifende Hund entfernte sich dann wieder. Es soll sich um einen
Golden Retriever gehandelt haben. Ein(e) Hundehalter(in) ist bisher nicht bekannt.
Der oder die Hundehalter(in) sowie etwaige Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich beim Polizeirevier Niebüll unter der Rufnummer 04661/40110 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Sandra Otte
Telefon: 0461 / 484 2010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: B5/Almdorf - Straßenverkehrsgefährdung mit anschließender Verkehrsunfallflucht, Polizei sucht Zeugen und verursachen Opel-Fahrer

0.0 00 B5 / Almdorf (ots) – Am Donnerstagnachmittag (11.11.21), um 16.55 Uhr, befuhr eine 35-jährige Nordfriesin mit ihrem blauen 2-er BMW die B5 aus Richtung Hattstedt kommend in Richtung Struckum. Hinter ihr fuhr ein schwarzer Opel Corsa. Die 35-jährige fuhr verkehrsbedingt mit einer Geschwindigkeit von ca. 70 km/h, als […]