POL-FL: Schuby: Schwerpunktkontrolle der Polizei – Alkohol, Drogen, Medikamente

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine

Schleswig (ots) –

 

In der vergangenen Woche führte das Polizei- Autobahn- und Bezirksrevier Nord (PABR) eine Schwerpunktkontrolle “Alkohol, Drogen und Medikamente” im Straßenverkehr durch. Insgesamt waren acht Beamte der Fachdienste aus Schleswig, Husum und Schuby an neun Tagen in den Kreisen Schleswig-Flensburg, Nordfriesland und in Flensburg mit gezielten Kontrollen unterwegs. 

Dabei wurden 14 Fahrzeugführern eine Blutprobe entnommen, da sie unter dem Einfluss von Drogen gefahren sind. Sieben weitere Personen fuhren alkoholisiert, darunter ein Lkw-Fahrer mit über 2,8 Promille. Fünf Kraftfahrzeugführer hatten keine Fahrerlaubnis und bei zwei Personen wurden Drogen gefunden. Außerdem wurden 30 weitere Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. 

Die Bekämpfung von Alkohol- und Drogendelikten im Straßenverkehr ist seit mehreren Jahren Hauptziel der Verkehrssicherheitsarbeit der Landespolizei Schleswig-Holstein.
Gerade im Zusammenhang mit Fahrten unter dem Einfluss von Drogen registriert die Polizei eine deutliche Zunahme. Die Kontrollen werden fortgeführt. 

Rückfragen bitte an: 

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Christian Kartheus
Telefon: 0461/484-2011
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de 

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Breklum - 77-jährige Fußgängerin bei Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt - Polizei sucht Unfallzeugen

0.0 00 Breklum (ots) – Am Dienstagnachmittag (21.12.2021), gegen 17:15 Uhr, ereignete sich auf der B5 in Breklum ein schwerer Verkehrsunfall. Eine 77-jährige Fußgängerin wurde dabei lebensgefährlich verletzt. Nach ersten Erkenntnissen überquerte die Seniorin die Fahrbahn der B5/Husumer Straße ohne auf den Fahrzeugverkehr zu achten. Dabei wurde sie von einem […]