POL-FL: Mildstedt – Sachbeschädigungen und Vandalismus an mehreren geparkten Fahrzeugen – Polizei hofft auf weitere Zeugen und Hinweisgeber

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine

Mildstedt (ots) – Was soll das? Langeweile? Frust? Diese Fragen
stellten sich sicherlich einige der Fahrzeughalter, deren geparkte
PKW in der Nacht vom letzten Samstag (27.04.19) auf Sonntag
(28.04.19) offensichtlich willkürlich von unbekannten Personen in
Mildstedt beschädigt wurden. An fünf Fahrzeugen wurden im
Mildstedthof im Zeitraum von 20 Uhr bis ca. 01.00 die Außenspiegel
abgetreten und an einem zusätzlich die Windschutzscheibe zerstört.
Dafür ist der Randalierer auf die Motorhaube gestiegen und hat dann
offensichtlich die Scheibe eingetreten. Ebenso wurde ein Fahrzeug im
Zeitraum von 04 Uhr bis 06.20 Uhr in der Straße Am Bahnhof
beschädigt. Auch hier ist der Unbekannte auf die Motorhaube gestiegen
und hat die Windschutzscheibe eingetreten. Zudem wurde die Fahrer-
und die Beifahrerseite des geparkten PKW auf ganzer Länge zerkratzt.
In derselben Nacht wurde im Neubaugebiet Maaschen ein älterer dunkler
Kombi, auffällig das eckige Heck, beobachtet. Es sollen sich
mindestens drei Personen in dem Pkw befunden haben. Eine Person soll
weiblich gewesen sein. Es wurde beobachtet, dass ein Mann aus dem
Fahrzeug stieg und eine mobile Toilette vor einem Neubau umkippte.
Außerdem wurde im Saarbeksweg ein Gullydeckel entfernt. Dieser konnte
ein paar Meter weiter von einer Polizeistreife gefunden und wieder
eingesetzt werden. Die Kriminalpolizei in Husum hat die Ermittlungen
aufgenommen und fragt: Wer hat in der Nacht von Samstag auf Sonntag
auffällige Personen oder Fahrzeuge in Mildstedt beobachtet? Gibt es
weitere Geschädigte? Jeder Hinweis ist wichtig und wird unter der
Rufnummer 04841-8300 entgegengenommen.

 

 

Rückfragen bitte an: 

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Sandra Otte
Telefon: 0461 / 484 2010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de 

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Kollision mit Kuh - Streckensperrung und Zugausfälle

0.0 00 Witzwort (ots) – Freitagabend gegen 20.45 Uhr wurde die Bundespolizei zu einem Einsatz auf der Bahnstrecke Husum nach St. Peter Ording gerufen. Offensichtlich war es zur Kollision mit einem Tier gekommen. Die eingesetzte Streife der Bundespolizei konnte im Bereich Witzwort feststellen, dass es zur Kollision eines Regionalzuges mit […]