POL-FL: Joldelund (NF) – Brand eines Wohngebäudes

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Joldelund (ots) – Am 31.08.16, gegen 01.40 Uhr, wurde über Notruf ein Dachstuhlbrand in Joldelund gemeldet. Aus bislang unbekannter Ursache kam es zu einem Feuer in einem zu einem Wohngebäude umgebauten Stall. Bei Eintreffen der Feuerwehr und der eingesetzten Polizeibeamten stand das Gebäude bereits im Vollbrand. Die Bewohner waren durch Knistern auf ein Feuer im Bereich des Dachbodens aufmerksam geworden. Alle fünf Bewohner des Hauses konnten sich aus dem Gebäude ins Freie retten. Ein 41-jähriger Bewohner erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung und wurde vor Ort durch den Rettungsdienst versorgt. Zur Schadenshöhe liegen noch keine Erkenntnisse vor. Das Gebäude ist derzeit unbewohnbar. Die brandbetroffene Familie wurde anderweitig untergebracht.

Die Kriminalpolizei Niebüll hat die Ermittlungen aufgenommen.

Eingesetzt waren neben Beamten der Polizeistation Bredstedt, Beamte der Bezirkskriminalinspektion Flensburg, die Feuerwehren Joldelund, Goldelund, Goldebek, Bredstedt, die Berufsfeuerwehr Flensburg mit einer Drehleiter, mehrere Rettungswagen, ein Notarzt sowie der Bereitschaftsdienst des DRK.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Sarah Jacobi Telefon: 0461-4842010 E-Mail: Pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Zug erfasst Rinderherde auf der Bahnstrecke Husum/Westerland

0.0 00 Stedesand (ots) – Heute Morgen kam es auf der Bahnstrecke von Husum nach Westerland zu einem Zusammenprall zwischen einem Triebwagen des Sylt Shuttle Plus und einer Rinderherde. Gegen 04:37 Uhr bemerkte der Lokführer des Sylt Shuttle Plus auf dem Weg von Niebüll nach Bredstedt ca. 500 Meter vor […]