BPOL-FL: Stedesand – Kennzeichen passten nicht zum Fahrzeug

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Stedesand (ots) – Gestern gegen 12:00 Uhr kontrollierte eine Streife der
Bundespolizei einen VW Passat in der Ortschaft Stedesand (Kreis Nordfriesland).
Den Beamten war aufgefallen, dass sich am Kennzeichen des Fahrzeugs weder TÜV
noch Zulassungsplakette befanden. Bei der fahndungsmäßigen Überprüfung stellten
die Bundespolizisten fest, dass das Kennzeichen von einen VW Golf stammte.

Die Beamten stoppten das Fahrzeug gefahrenabwehrend. Der 42-jährige polnische
Fahrer gab an auf dem Weg zur Zulassungsstelle zu sein. Den Fahrzeugbrief für
den Passat und eine gültige Versicherungsbestätigung für die Fahrt zur
Zulassungsstelle führte er mit.

Da er mit den “fremden” Kennzeichen nicht fahren durfte, wurde ihm die
Weiterfahrt untersagt. Ihn erwartet ihn nun eine Anzeige wegen
Kennzeichenmissbrauchs.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 – 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50066/4485351
OTS: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Schleswig: Achtung - Wieder viele Anrufe von falschen Polizisten!

0.0 00 Schleswig (ots) – In Schleswig und Umgebung kommt es seit Montagnachmittag zu einer Welle von Anrufen falscher Polizisten. Auch am heutigen Dienstag (07.01.20) melden sich zahlreiche Senioren bei der echten Polizei und berichten, dass sie dubiose Anrufe erhalten haben. Die Täter rufen vornehmlich ältere Menschen an und fragen […]