BPOL-FL: “Schwarzfahrer” leistet Widerstand und tritt Bundespolizisten

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Bredstedt (ots) – Gestern Abend gegen 19.45 Uhr wurde eine Streife
der Bundespolizei zu einem Einsatz auf der Bahnstrecke von Niebüll
nach Husum gerufen. Eine Zugbegleiterin hatte offensichtlich
Schwierigkeiten mit einem Mann ohne Fahrkarte. Bei Eintreffen des
Zuges im Bahnhof Bredstedt nahmen sich die Beamten des Sachverhaltes
an. Es wurde der betreffende Reisende angetroffen. Bei der
Personalienfeststellung leistete der Mann Widerstand und verletzte
einen Bundespolizisten mit Fußtritten. Der 23-Jährige musste mit
einfacher körperlicher Gewalt zur Ruhe gebracht werden. Die Beamten
mussten ihm Handschellen anlegen.

Nachdem der Mann sich beruhigt hatte wurde er an die
Bahnhofsmission in Husum übergeben. Ihn erwarten nun Strafanzeigen
wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Erschleichen von
Leistungen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 – 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Gullideckel auf Gleise gelegt - Bundespolizei sucht Zeugen

0.0 00 Tating (ots) – Gestern Abend wurde die Bundespolizei zu einem Einsatz auf der Bahnstrecke Husum nach St. Peter Ording gerufen. Ein Triebfahrzeugführer hatte gemeldet, dass er einen Gegenstand überfahren hatte. Die eingesetzte Streife stellte fest, dass unbekannte Täter einen Gullideckel in Tating auf die Gleise gelegt hatten.   […]