POL-FL: Dagebüll (NF) – Jaguar verunfallt jenseits des Moordeiches in Dachlage, 59-jähriger unterkühlt im Regenwasser

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Dagebüll (NF) (ots) – Freitagmorgen, 10.01.14, gegen 10:30 Uhr, kam ein 59-jähriger Autofahrer mit seinem Jaguar auf dem Moordeich von der Fahrbahn ab und auf dem Dach jenseits der Deichböschung zum Liegen.

Die Kooperative Regionalleitstelle wurde alarmiert, Rettungskräfte von dort koordiniert, Beamte vom Polizeirevier Niebüll entsandt.

Nachdem der Jaguarfahrer einem Tier ausweichen musste, geriet er auf die Bankette, verlor die Kontrolle und überschlug sich im Bereich der Deichböschung, so dass der PKW auf dem Dach auf der aufgeweichten Berme zum Liegen kam.

Hier stand daraufhin Niederschlagswasser zirka 30 cm hoch im PKW, der Mann konnte sich nicht selbst befreien. Ersthelfer konnten den 59-jährigen retten, der glücklicherweise nur leichte Unterkühlungen erlitt.

Rettungssanitäter versorgten den Verunfallten vor Ort.

Ein Abschleppunternehmen wurde mit der Bergung des Jaguars beauftragt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Matthias Glamann Telefon: 0461/484-2010 Fax: 0431/9886442010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Schreibe einen Kommentar

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Wieder Khat - diesmal in Bananenkartons Drogenkurier ohne Führerschein, aber unter Drogeneinfluss kontrolliert

0.0 00 Jalm (ots) – Heute Morgen gegen 04.30 Uhr fiel einer Streife der Bundespolizei auf der Autobahn 7 ein Renault Traffic auf, der mit verdunkelten Scheiben in Richtung Dänemark unterwegs war. Das Fahrzeug wurde auf dem Parkplatz Jalm kontrolliert. Der Fahrer, ein 51-jähriger Äthiopier, konnte weder ein gültiges Ausweisdokument […]