POL-FL: Busdorf: Nach Einbruch in Kirche wurde ein Tatverdächtiger festgenommen

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine

Busdorf (ots) – Am Dienstagnachmittag (28.07.20) Uhr wurde in Schleswig ein 53-jähriger Mann von der Kriminalpolizei vorläufig festgenommen und seine Wohnung durchsucht. Er steht im Verdacht in der Nacht zu Dienstag in die Kirche in Busdorf eingebrochen zu sein. Er soll dort ein Fenster eingeschlagen und eine Geldkassette aufgebrochen haben. Aus dieser entwendete er Bargeld.

 

Außerdem soll er aus einem Zelt, das auf einem zur Kirche gehörenden Zeltplatz aufgeschlagen war, diverse Gegenstände gestohlen haben. Neben Bekleidung, Papieren, Taschen waren auch Bargeld und ein Smartphone dabei. 

Ermittlungen führten auf die Spur des Beschuldigten. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung wurden neben Teilen des Stehlgutes eine griffbereite Schreckschusswaffe, eine scharfe Patrone sowie eine Cannabisplantage gefunden und sichergestellt. 

Nach den polizeilichen Maßnahmen wurde der Mann entlassen. Gründe für eine Untersuchungshaft lagen nicht vor. 

Rückfragen bitte an: 

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Christian Kartheus Telefon: 0461/484-2011 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de 

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/6313/4664937 OTS: Polizeidirektion Flensburg 

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Tönning: Unfallflucht am Markt

0.0 00 Tönning (ots) – Am Dienstagnachmittag (29.07.20) wurde in Tönning auf dem Marktplatz ein schwarzer BMW angefahren. Der Wagen parkte dort zwischen 14:00 – 15:15 Uhr. Am Auto waren an der Stoßstange und am Kotflügel orangefarbene Lackkratzer festzustellen.   Vor dem BMW soll ein orangefarbener VW-Bus geparkt haben, der […]