BPOL-FL: Tarp – Bundespolizisten verhaften zweifach gesuchten Mann; Rauschgift sichergestellt

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Tarp (ots) –

Sonntagabend kontrollierten Bundespolizisten den grenzüberschreitenden Zug aus Dänemark. Bei der Kontrolle der Reisenden wurde bei einem Mann festgestellt, dass dieser mit zwei Haftbefehlen gesucht wurde. Zwei unterschiedliche Staatsanwaltschaften suchte den 43-jährigen Polen wegen Diebstahl und Erschleichen von Leistungen.

Er wurde verhaftet und mit zur Dienststelle genommen.
Da er die festgelegten Geldstrafen von insgesamt 1959,64 Euro nicht bezahlen konnte, wurde er in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Dort verbringt er nun die nächsten 49 Tage.

Bei der Durchsuchung des Mannes fanden die Bundespolizisten noch 2,3 Gramm Marihuana. Die Beamten stellten das Rauschgift sicher und leiteten ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ein.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461 / 31 32 – 1010
Mobil: 0160/89 46 178
Fax: 030/2045612243
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Niebüll - Verwirrte und alkoholisierte Frau will Bundespolizisten bespucken

0.0 00 Niebüll (ots) – Samstagnachmittag fiel einer Streife der Bundespolizei am Bahnhof Niebüll eine Frau auf, die schimpfenderweise und aufgebracht herumlief. Die Beamten sprachen die Frau an und ermittelten, dass sie sich über einen Maskenverweigerer im Zug von Westerland aufgeregt hatte.Die Beamten versuchten die 60-Jährige zu beruhigen und konnten […]