BPOL-FL: Polizeikontrolle: Mann flüchtet aus Klein-LKW; kein Führerschein

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Bredstedt (ots) – Gestern Abend gegen 23.30 Uhr wurde eine Streife der Bundespolizei auf einen VW Crafter in der Ortschaft Bredstedt (Kreis Nordfriesland) aufmerksam. Die Beamten entschlossen sich zu einer Kontrolle. Der Fahrer fuhr auf eine Tankstelle und verließ bei Erkennen der Beamten fluchtartig das Fahrzeug.

Die Bundespolizisten konnten den jungen Mann jedoch nach 150 m stoppen. Auf Befragen gab er an, kein Fahrzeug zu besitzen oder gefahren zu sein.

Im Klein-LKW wurden schließlich Dokumente gefunden, die ihn als Fahrzeughalter identifizierten. Auch hatte er die Fahrzeugschlüssel in der Tasche. Einen Führerschein konnt er jedoch nicht vorweisen. Ein anwesender LKW Fahrer wurde als Zeuge festgestellt.

Da der Verdacht des Fahrens ohne Fahrerlaubnis bestand, wurde dem 34-Jährigen die Weiterfahrt untersagt. Ihn erwartet jetzt ein Strafverfahren.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Nächster Beitrag

POL-FL: Emmelsbüll-Horsbüll (NF)- Auseinandersetzung aufgrund eines Streits um Sauberkeit

0.0 00 Emmelsbüll-Horsbüll (NF) (ots) – In der Dorfstraße in Emmelsbüll-Horsbüll kam es am Dienstag, 01.03.2016, zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Asylbewerbern. Gegen 19.40 Uhr gerieten ein 37jähriger und ein 53jähriger Mann zunächst in Streit um die Sauberkeit im Gebäude. Anschließend bespuckten sich beide und beschuldigten sich gegenseitig, geschlagen worden […]