BPOL-FL: Mann belästigt Frauen im Zug – Bundespolizei sucht Zeugen

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine

Westerland/Husum (ots) – Mittwochabend wurde die Bundespolizei
über einen Sachverhalt im Zug von Westerland nach Husum informiert.
Offensichtlich hatte ein Mann nach Abfahrt des Zuges in Westerland
vor zwei Frauen exhibitionistische Handlungen vorgenommen. Er hatte
seinen Mantel geöffnet und seine Genitalien gezeigt.

 

Die Bundespolizei sucht nun Zeugen, die in dem Zug am
Mittwochabend (22.22 Uhr ab Westerland) in Richtung Husum waren und
Hinweise auf die männliche Person geben können. Eine Beschreibung des
Tatverdächtigen konnte gegeben werden. Der Mann war im Alter von ca.
25 Jahren, athletisch und dunkelhäutig, bekleidet mit einem
Sweatshirt, kurzer grauer Hose und einen Basecap. 

Sachdienliche Hinweise werden erbeten an die
Bundespolizeiinspektion Flensburg unter 0461 / 31 32 – 0. 

 

Rückfragen bitte an: 

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 – 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste 

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

Tønder Festival: Fokus auf Jugendliche und Musik – und ein breitgefächertes Angebot

0.0 00 (CIS-intern) –  Der Ticketverkauf zum Tønder Festival 2019 läuft auf vollen Touren. In diesem Jahr wird besonders viel aus dem Schulkonzert gemacht. Auch Musikschulorchester haben die Möglichkeit aufzutreten. Außerdem sind viele andere Aktivitäten und Neuerungen angesagt. Foto: Mario De Mattia Im vergangenen Jahr mel dete das Tønder Festival […]
Foto: Mario De Mattia