POL-FL: Flensburg – Rauschfahrer flüchtet nach Unfall und hatte keine Fahrerlaubnis

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Flensburg (ots) – Donnerstag, 08.10.2015, gegen 03:20 Uhr, verlor ein VW-Fahrer auf der B199 in Flensburg die Kontrolle über sein Fahrzeug, stieß in einer Rechtskurve vor der Abfahrt Nordstraße gegen eine Betonbegrenzung und rutschte anschließend in den Graben. Ein Zeuge informierte die Polizei darüber, dass sich ein Mann fußläufig von der Unfallstelle entfernte. Beamte des 1. Polizeireviers suchten die Halteranschrift auf und trafen dort auf den beschriebenen Fahrer. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab über 1,4 Promille, zudem wurde festgestellt, dass der 22-jährige Flensburger keine erforderliche Fahrerlaubnis besitzt. Die Entnahme einer Blutprobe wurde veranlasst und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Mandy Lorenzen Telefon: 0461/484-2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Nächster Beitrag

Stadtwerke Niebüll mit schleswig-holsteinischem Umweltpreis ausgezeichnet

0.0 00 (CIS-intern) – Am 6. Oktober 2015 erhielten die Stadtwerke Niebüll den renommierten Umweltpreis der schleswig-holsteinischen Wirtschaft. Die Stadtwerke Niebüll wurden für das Umweltenergie-Projekt: Echte Einheimische Energie, das regionale Strom- und Wärmekunden mit direkt vor Ort produzierter Energie versorgt, ausgezeichnet. Foto: Bernd Kasper  / pixelio.de Im Nordosten von Niebüll […]