BPOL-FL: Harrislee – Gesuchter Bosnier entgeht Haftstrafe

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Harrislee (ots) – Gestern Nachmittag kontrollierten Beamte der Bundespolizei im Bereich Harrislee einen aus Dänemark kommenden Peugeot. Im Fahrzeug saßen zwei Männer, die sich auch ordnungsgemäß ausweisen konnten.

Bei der fahndungsmäßigen Überprüfung stellten die Beamten jedoch fest, dass gegen den 59-jährigen Beifahrer aus Bosnien-Herzegowina ein Haftbefehl vorlag. Die Bundespolizisten verhafteten den Mann.

Die Staatsanwaltschaft Flensburg suchte ihn wegen Diebstahls. Die festgelegte Geldstrafe konnte durch eine Verwandte erbracht werden. Ihm blieb somit ein Gefängnisaufenthalt von 84 Tagen erspart.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Niebüll - Zwei Einbrüche - Zeugen gesucht!

0.0 00 Niebüll (ots) – Niebüll – Von Donnerstag auf Freitag, zwischen 17.00 Uhr und 07.00 Uhr, wurde in ein Bürogebäude in der Hans-Momsen-Straße und in die Berufliche Schule in der Uhlebüller Straße eingebrochen. In beiden Fällen schlugen unbekannte Täter eine Fensterscheibe ein, um in die Räumlichkeiten zu gelangen. Aus […]