BPOL-FL: FL – Gesuchter Mann aus Guinea-Bissau verhaftet

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Flensburg (ots) – Heute Morgen gegen 08.00 Uhr kontrollierten Beamte der Bundespolizei einen Reisenden, der mit dem Zug aus Dänemark im Flensburger Bahnhof ankam.

Der Mann konnte sich nicht legitimieren und wurde mit zur Dienststelle genommen. Bei der erkennungsdienstlichen Behandlung stellte sich dann heraus, dass der 21-jährige Mann aus Guinea-Bissau (Afrika) mit Haftbefehl gesucht wurde. Die Staatsanwaltschaft suchte ihn wegen Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz. Er wurde verhaftet.

Da er die geforderte Geldstrafe in Höhe von 880,- Euro nicht begleichen konnte, wurde er in die Flensburger Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Dort verbüßt er jetzt eine Ersatzfreiheitsstrafe von 79 Tagen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

Kultur auf den Halligen 2017: Die zweite Bandwelle

0.0 00