BPOL-FL: Handewitt – Erneute Vollstreckung von Haftbefehlen durch Bundespolizei

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine

Handewitt (ots) – Sonntagmorgen um 00:30 Uhr kontrollierte eine Streife der Bundespolizei einen PKW mit vier männlichen Insassen am Scandinavianpark in Handewitt, nachdem dieser aus Dänemark kommend über die BAB 7 nach Deutschland einreiste.

 

Bei der fahndungsmäßigen Überprüfung der Männer konnten die Beamten ermitteln, dass gegen einen 25-jährigen Mitfahrer zwei Haftbefehle einer Staatsanwaltschaft bzw. eines Amtsgerichts vorlagen. 

Dem jungen Ungar wurde vorgeworfen, in mindestens zwei Fällen 2018 und 2019 ein Fahrzeug geführt zu haben, obwohl seine Fahrerlaubnis einer Sperrfrist unterlag. Da er die geforderten Geldstrafen bis dato nicht beglichen hatte, wurde er verhaftet. 

Auf der Dienststelle der Bundespolizei konnte er jetzt die offenen Beträge in Höhe von 840,- Euro bezahlen und entging so einem 55-tägigen Aufenthalt in der JVA. Der 25-jährige konnte seinen Weg als freier Mann fortsetzen. 

Rückfragen bitte an: 

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Jürgen Henningsen Telefon: 0461 – 3132 105 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste 

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/50066/4771052 OTS: Bundespolizeiinspektion Flensburg 

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Lürschau - Fahrzeugkontrolle: PKW nicht zugelassen und mit falschen Kennzeichen; Fahrer ohne Führerschein und unter Einfluss von Drogen; Beifahrer mit Haftbefehl gesucht

0.0 00 Lürschau (ots) – Gestern Abend gegen 17:30 Uhr fiel einer Streife der Bundespolizei auf der BAB 7 auf Höhe Schleswig ein mit vier Personen besetzter Opel Vectra mit deutschen Kennzeichen auf. Die Beamten konnten ermitteln, dass die angebrachten Kennzeichen nicht durch eine Zulassungsstelle ausgegeben worden waren. Der PKW […]