BPOL-FL: “Auf Flohmarkt gekauft” – Bundespolizei stellt hochwertige Baumaschinen und Fahrräder bei Litauer sicher

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Handewitt (ots) –

Heute Morgen gegen 01.45 Uhr kontrollierte eine Streife der Bundespolizei einen aus Dänemark kommenden Audi A4 mit litauischen Kennzeichen auf dem Autobahnparkplatz Handewitter Forst.

Der Fahrer konnte sich auch mit einer litauischen Identitätskarte ausweisen. Im Fond des Fahrzeugs entdeckten die Bundespolizisten diverse Baumaschinen. Nachdem der Kofferraum geöffnet wurde, kamen noch zwei hochwertige zerlegte Fahrräder zum Vorschein (siehe Bild).

Auf Befragen nach der Herkunft der Gegenstände, gab der 24-jährige Litauer an, diese Baumaschinen und Fahrräder auf dem Flohmarkt gekauft zu haben. Eigentumsnachweise bzw. Kaufbelege konnte nicht vorgelegt werden, obwohl es sich um hochwertige Gegenstände handelte.

Der Litauer wurde mit zur Dienststelle genommen. Dort stellte sich heraus, dass bei den mehr als 20 Baumaschinen (Trennschleifer, Akkuschrauber und elektrische Sägen) die Seriennummern entfernt wurden.

Eine Überprüfung bei der dänischen Polizei ergab zunächst keinen Tatort in Dänemark.

Die Baumaschinen und Fahrräder wurden präventiv sichergestellt. Die Ermittlungen der Bundespolizei nach der Herkunft de Gegenstände dauern an.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: B199/Handewitt: Milchlaster festgefahren - Zeugen gesucht

0.0 00 Handewitt (ots) – Am Mittwochvormittag (28.03.18) gegen 10:30 Uhr kam der Fahrer eines Milchlasters auf der B199 zwischen Unaften und Handewitt mit seinem Gefährt von der Fahrbahn ab, geriet auf die Bankette und wühlte auf einer Länge von 70 Metern das Erdreich auf. Der 44-jährige Fahrer gab an, […]