BPOL-FL: Alkoholisierte Fußballfans beleidigen Bundespolizisten und verunreinigen Zug

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Husum (ots) – Samstagabend reisten wieder Fußballfans von Hamburg mit dem Zug in Richtung Niebüll. Nachdem es bereits vor vier Wochen bei der Rückreise nach einem Fußballspiel zu Vorkommnissen im Zug gekommen war, war die Bundespolizei an diesem Wochenende mit verstärkten Kräften im Zug präsent.

An die 300 Fans verbreiteten eine aggressive Grundstimmung im Zug. Die eingesetzten Beamten mussten immer wieder “Ansprachen” wegen überhöhter Lautstärke von Musik im Zug machen; es wurden Verwarnungen wegen Verunreinigungen des Zuges ausgesprochen. Es musste sogar mit Fahrtausschluß gedroht werden, damit Ruhe im Zug einkehrte. Der Zug wurde stark verunreinigt; Sachbeschädigungen wurden nicht festgestellt.

Ein Bundespolizist wurde als “Pisser” beschimpft. Ein 39-Jähriger muss sich nun wegen Beleidigung verantworten.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Bundespolizei verhaftet dreifach gesuchten Rumänen

0.0 00 Braderup (ots) – Gestern Abend gegen 19.30 Uhr kontrollierte eine Streife der Bundespolizei auf der Bundesstraße 5 in Braderup (Kreis Nordfriesland) einen Volvo mit britischen Kennzeichen. Bei der fahndungsmäßigen Überprüfung der Insassen, stellten die Bundespolizisten fest, dass der Beifahrer mit drei Haftbefehlen gesucht wurde. Zwei Staatsanwaltschaften suchten den […]