BPOL-FL: Alkoholisierter Beniner wankt Bundespolizisten entgegen

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Niebüll (ots) – Gestern Abend gegen 23.00 Uhr bestreiften
Bundespolizisten den Bahnhof Niebüll. In der Bahnhofshalle wankten
den Beamten ein Mann entgegen. Er hatte einen zerbrochenen
Regenschirm dabei und wirkte desorientiert.

Die Bundespolizisten nahmen sich des Mannes an. Sie stellten fest,
dass es sich um einen 39-jährigen Mann aus Benin handelte. Seine
Duldung war abgelaufen, so dass sich der Verdacht des unerlaubten
Aufenthalts aufdrängte. Ein Atemalkoholtest ergab einen Promillewert
von 2,55.

Da der Beniner über plötzliche Kreislaufproblem klagte, wurde er
mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus verbracht.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 – 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Däne ohne Führerschein, Kosovare mit unversicherten Auto kontrolliert

0.0 00 Handewitt (ots) – Freitagnachmittag kontrollierten Beamte der Bundespolizei diverse Fahrzeuge, die über die Autobahn nach Deutschland einreisten. Dabei wurden auf dem Parkplatz Handewitter Forst u.a. ein junger Däne kontrolliert, der keinen Führerschein vorlegen konnte. Nach Rücksprache mit der dänischen Polizei stellten die Bundespolizisten fest, dass der 20-Jährige Däne […]