POL-FL: Wyk auf Föhr – Betrunkener Radfahrer mit viel Glück unterwegs

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Wyk auf Föhr (ots) – In der Nacht von Samstag auf Sonntag, 18.05.14, gegen 01:40 Uhr, kam es in Wyk auf der L 214 zu einem Unfall bei dem ein betrunkener Radfahrer von einem Pkw angefahren wurde.

Der 31- jährige Radfahrer befuhr den Marschweg zum Gewerbegebiet und querte die L 214, ohne auf den Verkehr zu achten.

Ein 23- jähriger Pkw- Fahrer fuhr in seinem Mercedes von Wyk kommend in Richtung Boldixum auf der L 214. Er hatte den Radfahrer zu spät gesehen konnte aber noch ausweichen, so dass er das Fahrrad des 31- jährigen lediglich im hinteren Bereich traf.

Die Erstversorgung wurde durch einen aufmerksamen Herrn, der von einer Party in der Nähe des Unfallortes kam, übernommen, solange bis der Rettungswagen eintraf. Der 31- jährige erlitt Prellungen am ganzen Körper und blieb zur Beobachtung im Krankenhaus.

Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest bei dem Radfahrer ergab einen Promillewert von 1,75. Der 23- jährige Mercedes- Fahrer war nüchtern unterwegs.

Die eingesetzten Polizeibeamten sicherten Spuren und leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen einer Gefährdung des Straßenverkehrs infolge des Genusses alkoholischer Getränke ein.

Dem 31- jährige wurde im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Markus Langenkämper Telefon: 0461/484-2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Schreibe einen Kommentar

Nächster Beitrag

POL-FL: Sylt, Rantum - Alkoholisierte Person schlägt nach Polizeibeamten

0.0 00 Sylt (ots) – In der Nacht von Montag auf Dienstag, 20.05.14, gegen 00:00 Uhr, wurde der Kooperativen Regionalleitstelle eine Hilflose Person auf einem Parkplatz in der Hafenstraße in Rantum gemeldet. Da die männliche Person nicht ansprechbar war wurde ein Rettungswagen und Polizeibeamte des Polizeireviers Sylt entsandt. Nur mit […]