BPOL-FL: Däne ohne Führerschein, Kosovare mit unversicherten Auto kontrolliert

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Handewitt (ots) – Freitagnachmittag kontrollierten Beamte der
Bundespolizei diverse Fahrzeuge, die über die Autobahn nach
Deutschland einreisten. Dabei wurden auf dem Parkplatz Handewitter
Forst u.a. ein junger Däne kontrolliert, der keinen Führerschein
vorlegen konnte. Nach Rücksprache mit der dänischen Polizei stellten
die Bundespolizisten fest, dass der 20-Jährige Däne keine
Fahrerlaubnis besitzt. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt. Er muss
sich wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten.

Nur kurze Zeit später wurde ein Kleintransporter kontrolliert. Es
stellte sich heraus, dass der 55-jährige Fahrer mit einem
unversicherten Fahrzeug unterwegs war. Es bestand seit Dezember kein
Versicherungsschutz mehr.

Der Kosovare muss nun mit einem Strafverfahren wegen Verstoßes
gegen das Pflichtversicherungsgesetz rechnen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 – 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Kontrollen am Bahnhof: Acht unerlaubte Einreisen, 11 Zurückweisungen der dänischen Polizei

0.0 00 Flensburg (ots) – Am vergangenen Wochenende hat die Flensburger Bundespolizei bei Kontrollen in den grenzüberschreitenden Zügen aus Dänemark wieder zahlreiche Personen festgestellt, die sich nicht ausreichend für die Einreise oder den Aufenthalt im Bundesgebiet legitimieren konnten. Bei Kontrollen am Bahnhof und der grenzüberschreitenden Busse wurden insgesamt 8 Personen […]