BPOL-FL: Aggressiver “Schwarzfahrer” wollte auch keine Fahrkarte kaufen

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Husum (ots) – Gestern Abend wurde die Bundespolizei um polizeiliche Unterstützung im Zug gerufen. Ein Zugbegleiter hatte auf der Bahnstrecke St. Peter Ording nach Husum offensichtlich Schwierigkeiten mit einem Reisenden.

Bei Ankunft des Zuges in Husum übernahmen die Beamten den Mann. Es stellte sich heraus, dass der 35-Jährige ohne Fahrkarte angetroffen wurde und sich auch gegenüber dem Zugpersonal aggressiv verhalten hatte. Er gab an, dass er keine Fahrkarte hätte und auch keine kaufen wollte.

Den Mann erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen Erschleichen von Leistungen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Gesuchter Pole zahlt Geldstrafe

0.0 00 Tarp (ots) – Heute Morgen gegen 10.30 Uhr kontrollierte eine Streife der Bundespolizei einen aus Dänemark kommenden Kleintransporter mit polnischen Kennzeichen. Bei der Kontrolle des Renault Masters an der Autobahnfahrt Tarp stellten die Beamten fest, dass der Fahrer zur Fahndung ausgeschrieben war. Gegen den 26-jährigen Polen lag ein […]