POL-FL: Zahlreiche Glätteunfälle durch überfrierende Nässe – Bitte fahren Sie vorsichtig!

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Polizeidirektion Flensburg (ots) – Seit ca. 7.45 Uhr heute Morgen (13.02.20)
gingen auf der Leitstelle der Polizei zahlreiche Notrufe ein, da sich vor allem
im Bereich Nordfriesland, aber auch im Kreis Schleswig-Flensburg, durch
überfrierende Nässe Unfälle ereigneten. Dabei wurden mehrere Menschen teilweise
lebensgefährlich verletzt.

Bei den meisten Unfällen kamen Autos von der eisglatten Fahrbahn ab und landeten
im Graben, so z.B. in Brodersby, Mildstedt und Meggerdorf. Bei Drelsdorf fuhr
ein PKW gegen einen Baum. Bei Ladelund, auf der Grenzstraße, stießen zwei
Fahrzeuge um 8.15 Uhr frontal zusammen, nachdem ein Auto, welches in Richtung
Süderlügum fuhr, vermutlich aufgrund von Glätte aus einer Kurve getragen wurde
und dann mit dem entgegenkommenden Fahrzeug kollidierte. Beide Autofahrer wurden
lebensgefährlich verletzt. Ein Sachverständiger wurde angefordert. Die
Unfallaufnahme dauert an.

Es ist nach wie vor spiegelglatt auf den Straßen! Bitte fahren Sie vorsichtig!

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Sandra Otte
Telefon: 0461 / 484 2010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6313/4519128
OTS: Polizeidirektion Flensburg

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Einschleichdiebe auf frischer Tat festgenommen, 19-Jähriger in Haft

0.0 00 Friedrichstadt (ots) – In der Nacht von Mittwoch (12.02.20) auf Donnerstag (13.02.20), kurz nach Mitternacht, konnten zwei junge Männer im Alter von 16 und19 Jahren in Friedrichstadt von der Polizei festgenommen werden. Aufmerksame Anwohner hatten beobachtet, dass die jungen Männer auf Privatgrundstücken herumschlichen. Seit einigen Tagen wurden diverse […]