POL-FL: Wittdün/Amrum: Unglücksfall – Mann verstirbt nach Sturz in das Hafenbecken –

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Wittdün/Amrum (ots) – Die Kriminalpolizei Niebüll geht nach ihren Ermittlungen zum Tod eines 49-jährigen Mannes in Wittdün auf der Nordseeinsel Amrum von einem Unglücksfall aus. Der Mann arbeitete auf der “Amrum Bank”, das im Wittdüner Hafen liegt, und befand sich in der Nacht zu Dienstag mit einem Kollegen auf dem Rückweg vom Dorf zum Schiff. Den Ermittlungen zufolge fiel der Mann von der Kaikante zwischen Kaimauer und Schiff ins Wasser. 

Die anderen Besatzungsmitglieder haben den Mann sofort gesucht und kurze Zeit später tot aus dem Wasser geborgen. Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen nicht vor. 

 

Rückfragen bitte an: 

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Christian Kartheus Telefon: 0461/484-2011 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de 

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Bredstedt/Breklum: Warnung vor Antiquitätenbetrüger

0.0 00 Bredstedt (ots) – Im Raum Bredstedt/Breklum ist seit gut 14 Tagen ein Betrüger unterwegs, der vorgibt mit Antiquitäten zu handeln. Er bietet den Leuten an, ihnen ihre Antiquitäten abzukaufen oder schätzen zu lassen. Er nimmt Gegenstände und Goldmünzen mit und verschwindet für immer. In einzelnen Fällen bittet er […]