POL-FL: Westerland/Sylt – Vermehrt Diebstähle aus unverschlossenen Fahrzeugen

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Westerland/Sylt (ots) – Am Donnerstag, 03.12.2015, kam es innerhalb kurzer Zeit in Westerland zu zwei Diebstählen aus Fahrzeugen. Ein 21jähriger Mann stellte seinen Fiat Ducato gegen 10.00 Uhr in der Norderstraße ab. Da er als Arbeiter auf einer dortigen Baustelle mehrfach Sachen aus dem Fahrzeug holen musste, schloss er es nicht ab. Später bemerkte er, dass ein Unbekannter seinen Rucksack gestohlen hatte. Ein ähnlicher Fall geschah gegen 11.00 Uhr in der Lornsenstraße: Eine 33jährige Sylterin verschloss ihr Fahrzeug, um mit dem Hund spazieren zu gehen. Bei der Heckklappe war dies aufgrund eines Schadens nicht möglich. Als sie zurückkehrte, war ihre Handtasche ausgekippt und das Portemonnaie weg.

In Westerland auf Sylt wurden in den letzten drei Wochen 10 Diebstähle aus Fahrzeugen angezeigt. Hierbei handelte es sich nicht um Einbrüche, wo Täter gewaltsam in das Auto gelangten. Stattdessen wurde aus den unterschiedlichsten Gründen auf das Abschließen verzichtet. Die Polizei warnt mit Blick auf diese Fälle davor, sorglos mit dem Verschließen der Fahrzeuge umzugehen. Nicht vergessen werden darf, dass der Griff des Täters nach dem Rucksack nicht viel länger dauert, als das Abschließen selbst. Die Polizei rät möglichst keine persönlichen Gegenstände von außen sichtbar im Auto zu lassen.

Die Kriminalpolizei Sylt hat in den Fällen die Ermittlungen übernommen. Sie sucht nun nach Zeugen der Vorfälle und Hinweisgeber, die auffällige Beobachtungen gemacht haben. Diese werden gebeten sich bei der Polizei unter 04651-70470 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Franziska Jurga Telefon: 0461/484-2011 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Nächster Beitrag

POL-FL: Sankt Peter-Ording - Vermehrt Einbrüche in Ferienhäuser

0.0 00 Sankt Peter-Ording (ots) – Montagnachmittag, 07.12.2015, stellte der Mitarbeiter einer Tischlerei einen Einbruch in ein derzeit unbewohntes Ferienhaus in Sankt Peter-Ording fest. Gegen 13.30 Uhr wollte er im Auftrag seiner Firma Arbeiten in dem Haus des Hauke-Haien-Wegs durchführen, als er ein eingeschlagenes Fenster bemerkte. Er alarmierte umgehend die […]