POL-FL: Husum: “Tempo 30”- Testmessung vor Schule – acht Autofahrer durchgefallen

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Husum (ots) – Seit Donnerstag, 26.01.2017 gilt vor der Ferdinand-Tönnies-Schule in der Flensburger Chaussee “Tempo 30”.

Die Polizei Husum wollte wissen, ob sich das schon herum gesprochen hat und ob sich die Verkehrsteilnehmer an die neu eingerichtete Geschwindigkeitsbegrenzung halten würden. Die Beamten führten in der Zeit von 11:00 – 12:00 Uhr Probemessungen durch. Acht Autofahrer fielen bei dem Test durch. Sie waren zu schnell. Einer fuhr sogar 65 km/h und wäre mit einem Fahrverbot belegt worden.

Noch ermahnt die Polizei nur mündlich. Die “Schonzeit” wird allerdings bald vorbei sein, dann kosten die Verstöße Geld und können zudem mit” Punkten” und Fahrverboten geahndet werden.

In naher Zukunft werden weitere Messungen an dieser Stelle erfolgen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Christian Kartheus Telefon: 0461/484-2011 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Klanxbüll/Langenhorn: Polizei sucht Zeugen nach exhibitionistischen Handlungen

0.0 00 Kreis NF (ots) – Die Kriminalpolizei Niebüll sucht einen Mann, der am Dienstagnachmittag in Klanxbüll und in Langenhorn durch mögliche exhibitionistische Handlungen aufgefallen ist. Gegen 13:15 Uhr entblößte er sich am Klanxbüller Bahnhof vor einer 18-jährigen Frau und fuhr dann mit ihr in demselben Zug nach Langenhorn. Gegen […]