POL-FL: Tümlauer Koog – Zeugenaufruf nach schwerem Verkehrsunfall

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Tümlauer Koog/Nordfriesland (ots) – Am Dienstagabend (31.03.2020) kam es gegen 18:20 Uhr auf der Koogstraße im Tümlauer Koog zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem die drei Fahrzeuginsassen einer silbergrauen Mercedes C-Klasse Limousine lebensgefährlich verletzt wurden. Das Fahrzeug befuhr zum Unfallzeitpunkt die Koogstraße aus Richtung B 202/Sankt Peter-Ording kommend in Richtung Tümlauer Koog.

Durch Zeugen konnte kurz vor dem Unfall ein zweiter weißer PKW beobachtet werden, welcher unmittelbar vor oder hinter dem silbernen Mercedes gefahren sein soll.

Wer kann Angaben zur Fahrweise des Mercedes und/oder anderen Fahrzeugen machen? Gab es zum Unfallzeitpunkt auffällige Beobachtungen im Bereich Neuweg/Brösum/Koogstraße? Weitere Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Polizeistation Garding unter der Rufnummer 04862-2174890 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Sandra Otte Telefon: 0461 / 484 2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6313/4562467 OTS: Polizeidirektion Flensburg

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Jardelund - Traktor verliert während der Fahrt "Zugmaul" und verursacht Verkehrsunfall

0.0 00 Jardelund (ots) – Am Dienstagmorgen (31.03.20), um 07.53 Uhr, verlor ein Traktor während der Fahrt ein “Zugmaul”. Ein Kleintransporter konnte diesem nicht ausweichen und fuhr darüber, wodurch das Fahrzeug nicht unerheblich beschädigt wurde. Zur Unfallzeit befuhr der Fahrer eines Kleintransporters die L 192 in Richtung Westen. Vor ihm […]