POL-FL: Tümlauer Koog: Unfall mit drei lebensgefährlich verletzten Personen

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Eiderstedt (ots) – Dienstag (31.03.2020) kam es im Tümlauer Koog zu einem schweren Verkehrsunfall. Drei Personen wurden lebensgefährlich verletzt.

Gegen 18:20 Uhr kam ein 30-jähriger Mann aus bislang unbekannter Ursache mit seinem Mercedes in der Koogstraße von der Fahrbahn ab. Der Wagen kollidierte mit einem Stromkasten und überschlug sich mehrfach. Der Fahrer und ein 34-jähriger Beifahrer wurden im Fahrzeug eingeklemmt. Ein weiterer Mitfahrer (25 Jahre alt) wurde aus dem Auto geschleudert. Alle drei Männer wurden mit lebensgefährlichen Verletzungen in Krankenhäuser geflogen.

Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Die Unfallstelle war gegen 21:30 Uhr wieder geräumt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Christian Kartheus Telefon: 0461/484-2011 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6313/4561664 OTS: Polizeidirektion Flensburg

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Tümlauer Koog - Zeugenaufruf nach schwerem Verkehrsunfall

0.0 00 Tümlauer Koog/Nordfriesland (ots) – Am Dienstagabend (31.03.2020) kam es gegen 18:20 Uhr auf der Koogstraße im Tümlauer Koog zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem die drei Fahrzeuginsassen einer silbergrauen Mercedes C-Klasse Limousine lebensgefährlich verletzt wurden. Das Fahrzeug befuhr zum Unfallzeitpunkt die Koogstraße aus Richtung B 202/Sankt Peter-Ording kommend […]