POL-FL: Bordelum – Versuchter Einbruch in Einfamilienhaus – Hauseigentümer nehmen Täter fest

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine

Bordelum (ots) – Am Samstagabend erhielten zwei Streifenwagen aus
Husum und Bredstedt den Auftrag, zu einem gegenwärtigen Einbruch in
ein Einfamilienhaus in Bordelum zu fahren.

 

Tatsächlich waren die Hauseigentümer, ein Ehepaar, zum Zeitpunkt
des Einbruchversuchs in der Küche, als sie zwei laute Knallgeräusche
vernahmen. Diese kamen aus Richtung des Hauswirtschaftraumes. Vor der
Tür des HWR stand ein unbekannter junger Mann, der mit einem Stein
versucht hatte, die Scheibe der Eingangstür zum Hauswirtschaftsraum
einzuschlagen. Es gelang dem Ehepaar den jungen Mann im HWR
einzusperren und dort festzuhalten, bis die Polizei vor Ort eintraf.
Der 17-Jährige ist den Polizeibeamten bereits hinreichend bekannt. Er
wurde zur Wache des PR Husum verbracht und anschließend in eine
psychiatrische Klinik eingewiesen. 

 

Rückfragen bitte an: 

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Sandra Otte
Telefon: 0461 / 484 2010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de 

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Husum - Kinder im Gleis verursachten Streckensperrung

0.0 00 Husum (ots) – Am gestrigen Montag gegen 18:00 Uhr wurde die Bundespolizei zu einem Einsatz auf der Bahnstrecke von Hamburg Altona nach Westerland gerufen. Dort hatte ein Lokführer eines Regionalexpress, in Husum auf Höhe eines Verbrauchermarktes drei Kinder im Gleisbereich gemeldet. Aufgrund dessen hatte er einen Achtungspfiff abgegeben […]