POL-FL: Treia – Vollbrand einer Lagerhalle verursacht hohen Sachschaden

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Treia (ots) –

Am Donnerstagmorgen (13.01.21), um 05.00 Uhr, wurde in Treia, Lange Redder, der Brand einer großen Halle, die u.a. als Kartoffellager- und Verarbeitungshalle dient, gemeldet. Die Löscharbeiten dauern immer noch an. Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurde eine Warnmeldung per Rundfunkdurchsage veranlasst, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Die 61-jährige Bewohnerin des auf dem Grundstück befindlichen Wohnhauses und ihr 59-jähriger Ehemann erlitten eine Rauchgasintoxikation und wurden zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus verbracht. Die Brandursache ist noch nicht geklärt. Die Kriminalpolizei in Schleswig hat die Brandermittlungen übernommen. Durch den Brand entstand ein Schaden in mindestens sechsstelliger Höhe.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Sandra Otte
Telefon: 0461 / 484 2010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Schleswig - Raubüberfall im Bereich Friedrichsberg, Polizei sucht Zeugen

0.0 00 Schleswig (ots) – Am gestrigen Mittwochnachmittag (12.01.2022), gegen 15.00 Uhr, kam es in Schleswig im Bereich des Sportplatzes neben der Peter-Härtling-Schule zu einem schweren Raub. Eine 20-jährige Schleswigerin ging gegen 15:00 Uhr einen Fußweg vom Holzredder kommend in Richtung Flattenberg, als ihr ein unbekannter Mann auf gleichem Wege […]