POL-FL: Tönning – Fahrradkontrollen vor Gemeinschaftsschule – 90 Fahrräder kontrolliert, teilweise erhebliche Mängel festgestellt

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine

Tönning (ots) –

 

Ein Fahrrad sollte sich, zur eigenen Sicherheit, allzeit in einem verkehrssicheren Zustand befinden. Besonders in der dunklen Jahreszeit ist dies besonders wichtig. Insbesondere jugendlichen Fahrradfahrerinnen und Fahrradfahrerin und Kindern ist es häufig nicht bewusst, in welche Gefahr sie sich begeben, wenn sie mit einem verkehrsunsicheren Fahrrad unterwegs sind.
Aus diesem Grund hat die Polizeistation Tönning am Donnerstagmorgen (25.11.21), in der Zeit von 07.00 Uhr bis 8.30 Uhr, vor der Gemeinschaftsschule in der Badallee in Tönning mehr als 90 Fahrräder kontrolliert. 16 wiesen erhebliche Mängel an der Beleuchtungs- und/oder Bremseinrichtung auf. Die Radfahrer(innen) erhielten daraufhin einen Kontrollbericht mit der Aufforderung, innerhalb einer Woche das in Stand gesetzte Fahrrad bei der Polizeistation vorzuführen. Viele andere Fahrräder waren ebenfalls nicht verkehrssicher. Aufklärung über die Gefahren eines verkehrsunsicheren Fahrrades stand an erster Stelle für die insgesamt sechs eingesetzten Beamtinnen und Beamten. Es wurden aber auch Gespräche mit Autofahrern und Fußgängern geführt, die sich allesamt positiv zu dieser durchgeführten Kontrolle äußerten. Die Polizeistation in Tönning wird weitere Kontrollen dieser Art durchführen. 

Den Polizistinnen und Polizisten fiel auf, dass die Schülerinnen und Schüler fast ausschließlich dunkel gekleidet und dadurch in der Dunkelheit bzw. schlechten Sichtverhältnissen durch Witterungseinflüsse im Straßenverkehr schlecht erkennbar sind. Die Polizei rät: Helle oder reflektierende Kleidung/Helme/Schultaschen helfen, die Sichtbarkeit zu verbessern! 

Rückfragen bitte an: 

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Sandra Otte
Telefon: 0461 / 484 2010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de 

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Keitum/Niebüll - Mann uriniert von fahrendem Autozug; Zwangsbremsung

0.0 00 Keitum/Niebüll (ots) – Gestern Abend wurde die Leitstelle der Flensburger Bundespolizei über einen Vorfall auf der Bahnstrecke Niebüll nach Westerland informiert. Ein Mann, als Mitfahrer in einem Ford Transit, hatte auf Höhe Keitum gegen 19.15 Uhr das Fahrzeug verlassen um seine Notdurft zu verrichten. Während des Urinierens war […]