POL-FL: Sylt/ Westerland – Junges Pärchen nach dreistem Handtaschenraub festgenommen

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Sylt (ots) – Dienstagnachmittag, 18.03.14, gegen 15:40 Uhr, kam es in der Kjeirstraße in Westerland zu einem Raubüberfall bei dem einer jungen Sylterin die Handtasche entrissen wurde.

Die eingesetzten Polizeibeamten des Polizeireviers Westerland wurden zum Tatort entsandt und nahmen eine Anzeige auf. Sie erhielten eine gute Beschreibung des Täterpärchens und ein Handy, welches die Diebin bei der Flucht verloren hatte.

Der Lebensgefährte der jungen Sylterin war den Dieben gefolgt und konnte die Diebin zu Fall bringen. Dabei hat sie die Handtasche, sowie ihr eigenes Handy verloren. Auf dem Handy konnten die Polizeibeamten ein Bild öffnen, welches zu der Täterbeschreibung passte. Das Pärchen konnte zu Fuß flüchten.

Aufgrund der guten Täterbeschreibung konnten die eingesetzten Polizeikräfte ein junges Pärchen in der Stadumstraße festnehmen. Bei den Tätern handelt es sich um eine 18- jährige und einen 18- jährigen.

Diese wurden nach der Festnahme für weitere polizeiliche Maßnahmen der Kriminalpolizei in Westerland übergeben. Außerdem haben sie sich in einem Ermittlungsverfahren wegen Raubes zu verantworten.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Markus Langenkämper Telefon: 0461/484-2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Schreibe einen Kommentar

Nächster Beitrag

Kämpferisch! Schleswig-Holsteins „Windcommunity“ einig in Kritik am neuen EEG

0.0 00 (CIS-intern) – Die schleswig-holsteinische Windbranche setzt darauf, dass die Landesregierung im Schulterschluss mit anderen Bundesländern über den Bundesrat noch Änderungen an der geplanten Novellierung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) bewirkt. Ein entsprechendes Positionspapier wurde während eines Treffens der Branchenvertreter in Husum, dem jährlich stattfindenden „windcommunity treffen“, den Ministern für Energiewende, […]