POL-FL: Sylt – Mordkommission ermittelt

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Sylt (ots) – Die Mordkommission der Bezirkskriminalinspektion Flensburg ermittelt auf Sylt wegen des Verdachts des Totschlags zum Nachteil eines vier Monate alten Säuglings.

In der vergangenen Woche war der Rettungsdienst in einer Wohnung der Innenstadt von Westerland eingesetzt. Die Eltern eines Säuglings sorgten sich um ihr Kind und verständigten über einen Bekannten den Rettungsdienst. Trotz der sofort eingeleiteten Rettungsmaßnahmen verstarb der Junge in der Klinik. Aufgrund der ungeklärten Todesursache wurde von der Staatsanwaltschaft Flensburg eine Obduktion bei der Rechtsmedizin Kiel angeordnet. Hierdurch ergaben sich Hinweise auf Gewalteinwirkung. Die Mordkommission Flensburg nahm die Ermittlungen auf. Diese richten sich gegen den 46-jährigen Kindesvater. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Flensburg und der Kripo Flensburg dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Franziska Jurga Telefon: 0461/484-2011 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Nächster Beitrag

Speicher Husum: 20er Jahre mit BerlinskiBeat, Poetry Slam und Jazz am Sonntag

0.0 00 (CIS-intern) – Der Speicher Husum bietet auch an diesem Wochenende wieder ein buntes Programm. Musik aus den 20er, den beliebten Poetry Slam Abend und dann am Sonntagmorgen einen zünftigen Jazz-Frühschoppen. Hier die Hinweise zum Wochenende: Foto: Presse BerlinskiBeat BerlinskiBeat beleben die 20er Jahre und geben ihnen internationale s […]
Foto: Presse BerlinskiBeat