POL-FL: Schleswig – Raubüberfall am Bahnhof – Polizei sucht Zeugen

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Schleswig (ots) – Am Sonntag (27.01.2019), gegen 13:30 Uhr, wurde
ein 34-jähriger Reisender Opfer eines Raubes am Schleswiger Bahnhof.
Als er seine Fahrkarte am Kartenautomaten an der Außenseite des
Gebäudes zog, trat unvermittelt eine Person an ihn heran und
erpresste unter Vorhalt eines Messers die Herausgabe eines
Bargeldbetrags in dreistelliger Höhe.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

-männlich, ca. 25 Jahre alt -rundliches Gesicht, ohne Bart und
Brille -ca. 170cm groß, schlank -bekleidet mit grauer Oberbekleidung
und Kapuze, einer grauen Jogginghose sowie grauen Sportschuhen.
-schwarze Socken (über die Hosenbeine gezogen)

Der Täter flüchtete anschließend in Richtung Mansteinstraße. Wer
hat am Sonntag vor oder nach dem Raub im Schleswiger Stadtteil
Friedrichsberg eine Person gesehen, auf welche die Beschreibung
zutrifft?

Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich an die Kripo in
Schleswig unter der Rufnummer 04621-840 zu wenden. Vielen Dank!

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Sandra Otte
Telefon: 0461 / 484 2010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Sylt: Die Polizei in Westerland zieht in eine Interimsunterbringung

0.0 00 Sylt (ots) – Während der Renovierungsarbeiten des Wachraumes des Polizeirevieres Sylt im Kirchenweg im Frühjahr 2018 wurden erheblicheMängel am baulichen Zustand des im Jahr 1906 errichteten und unter Denkmalschutz stehenden Gebäudes festgestellt. Seitdem arbeiten die Sylter Polizeidienststellen, die GM.SH, das Innenministerium und die Polizeidirektion Flensburg eng und intensiv […]