POL-FL: Schleswig: Nach Raub am Bahnhof – Frau mit zwei Hunden als Zeugin gesucht!

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine

Schleswig (ots) – Am Dienstagvormittag (26.11.19) wurde in einer Grünanlage beim
Schleswiger Bahnhof ein Mann überfallen und ausgeraubt. Der Täter flüchtete
Richtung Bahnhof und wurde eventuell von einer Spaziergängerin, die mit zwei
Hunden unterwegs war, gesehen.

 

Das 19-jährige Opfer war gegen 10:30 Uhr in den Grünlagen im Bereich
Karpfenteich, Melkstedtdiek und Bahnhof unterwegs, als er von einer unbekannten
Person von hinten angegriffen wurde. Er erhielt vermutlich einen Tritt und
wurden mit einem scharfen aber unbekannten Gegenstand bedroht. Der Täter raubte
ihm Schmuck und Bargeld und flüchtete anschließend in Richtung Bahnhof. Er soll
ca. 30 Jahre alt und ca. 185 groß gewesen sein. Er soll eine graue Hose und eine
dunkle Jacke getragen haben. Auf seiner Flucht könnte er an einer
Spaziergängerin vorbeigelaufen sein, die mit zwei Hunden, darunter ein Golden
Retriever und vermutlich einem Welpen, unterwegs war. 

Diese Frau sowie weitere Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der
Kriminalpolizei Schleswig unter der Telefonnummer 04621 – 84 0 in Verbindung zu
setzen. 

Rückfragen bitte an: 

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Christian Kartheus
Telefon: 0461/484-2011
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de 

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6313/4451233
OTS: Polizeidirektion Flensburg 

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Husum: Vermisster 64-Jähriger aus Husum - Bitte um Rundfunkdurchsage!

0.0 00 Husum (ots) – Seit Dienstagvormittag (26.11.19) wird der 64-jährige Hans-Jürgen Jahn aus Husum vermisst. Er wurde zuletzt in der Rungholtstraße gesehen und ist vermutlich mit einem grauen Dacia Sandero mit dem Kennzeichen: NF-SH 5955 unterwegs.   Herr Jahn ist ca. 177 cm groß und korpulent. Er hat dunkelblonde, […]